Hunkeler Innovationdays 2017: Lebendiges Treiben, optimistische Stimmung

Die Druckindustrie wächst schon lange nicht mehr. Dafür sind die Hunkeler Innovationdays von Mal zu Mal gewachsen. Mittlerweile hat sich das, was 1996 als Hausmesse begann, zu einem internationalen Treffpunkt der Digitaldruck- und Dokumenten-management-Branche gemausert. Kamen vor zwei Jahren rund 5’700 Besucher, waren es heuer, vom 20. bis 23. Februar, gegen 6000. Zudem wurde die Nutzfläche für Aussteller vergrössert. Neben den 5’000 qm Ausstellungsfläche bietet der angrenzende Gastronomiebereich Raum für 350 Personen. Bereits am ersten Veranstaltungstag zeichnete sich ab, dass Hunkeler mit dem Konzept einer neutralen Informationsplattform, die viele Aussteller unter einem Dach vereint, weiterhin richtigliegt.
Das Fachpublikum kann die gesamte Wertschöpfungskette der Produktionsprozesse in den Bereichen Rechenzentren, Direct Mailing und Publishing on Demand verfolgen. Schwerpunkt bilden jeweils die Inkjet-Technologien. Kurz und gut: Die Hunkeler Innovationdays – eine Messe, an der sich andere Messen messen müssen!