Bionik im Verpackungsdesign

Aus der Natur ableiten – auch so lassen sich Marken und deren Verpackungen effektvoll in Szene setzen. Und werden somit oft zu einem Synonym für eine ganze Produkte- gattung. Wie Orangina. Auch die Haptik kommt bei der Orangina-Getränkeflasche voll zum Zug: Die feinen Noppen auf der Glasoberfläche versinnbildlichen die Haut der Orange (auf Hochdeutsch: Apfelsine). Die Bandbreite an Möglichkeiten, wie man von der Natur lernen beziehungsweise Dinge ableiten kann, ist gross. Dabei ist es wichtig, mit der Brand-Identität zu beginnen, um anschliessend ein bestimmtes Material oder Look auszuwählen, der für die Marke steht. «Orangina» ist wohl eines des besten Beispiele, wie man sich mit Bionik erfolgreich positionieren kann. (Bionik, auch Biomimikry, Biomimetik oder Biomimese genannt, beschäftigt sich mit dem Übertragen von Phänomenen aus der Natur auf die Technik. Ein bekanntes Beispiel aus der Geschichte dafür ist Leonardo da Vincis Idee, den Vogelflug auf Flugmaschinen zu übertragen.)