Lidl Deutschland will Verpackungsmüll selbst verwerten

Industrie und Handel erkennen in der Entsorgung des Verpackungsmülls einen strategischen Wert. Medienberichten zufolge plant die Neckarsulmer Schwarz- Gruppe, die unter anderem die Handelsunternehmen Lidl und Kaufland vereint, ein eigenes Sammelsystem für das Recycling von Konservendosen und Shampooflaschen aufzubauen. Damit könnten die Supermärkte die Entsorgung über Lizenzsysteme wie zum Beispiel dem Dualen System Deutschland umgehen, was unter dem ab nächsten Jahr verschärften Verpackungs- gesetz einen deutlichen Wettbewerbsvorteil darstellt. Lizenzgebühren für die Verpackungsentsorgung, mit denen die dualen Systeme die Abfuhr und Sortierung des Abfalls zahlen, summierten sich laut Zeitungsbericht auf rund eine Milliarde Euro im Jahr.