Verknüpfung zweier Welten…

Die jährliche EHI-Untersuchung der Media-Ausgaben des deutschen Einzelhandels zeigt, dass bereits 26 Prozent des Werbekuchens in digitale Kommunikation investiert werden. Tendenz: steigend. Bis 2021 erwarten die Händler einen Anteil in dieser Kategorie von knapp einem Drittel des Budgets. Allen Unkenrufen zum Trotz verteidigt die gedruckte Angebotskommunikation jedoch ihre Stellung – noch. Mit 44 Prozent erhalten Prospekte den grössten Budgetposten im Mediamix des Handels. Es mangelt offenbar nicht an Akzeptanz bei den Kunden, die durch den Prospekt inspiriert und aktiviert werden. Durchschnittlich investiert der deutsche Handel 3,6 Prozent vom Bruttoumsatz in die Kommunikation mit seinen Kunden. Je nach Branche gibt es jedoch deutliche Unterschiede. Das Marketing muss lernen, sich im komplexen Ökosystem neuer Technologien und Kanäle, veränderter Mediennutzung und neuem Konsumverhalten sicher zu bewegen. Aber es wird auch deutlich, dass Analog und Digital kein Widerspruch sind, Die Verknüpfung beider Welten ist das Erfolgsrezept.