Hilflos, ratlos

Die grossen Würfe im Bereiche der Verpackungsinnovationen und Komplettneuerungen sind so rar geworden wie die schneereichen Winter in den Niederungen unseres Daseins. Klar, es gibt noch, da und dort, zaghaftes Bemühen um Besserungen. Diese beschränken sich jedoch zumeist auf Details, auf Kinkerlitzchen in Design und Funktionen. Umso mehr erfreuen uns die Innovationen junger Studenten, die Verbesserungen in Sachen Rezyklierbarkeit anstreben (unser Beitrag weiter unten). Möglicherweise sind aber die Erwartungen ans Verpackungswesen nicht mehr so hochgeschraubt wie ehedem. Gälte es doch, dringlichere Grossbaustellen in Angriff zu nehmen. Etwa den Kunststoffteppich, der still im Meer herumwabert und von Tag zu Tag weiter heranwächst. Wo bleiben Lösungen, die greifen? Wo bleibt die Kunststoffteppich-Greta? Zuallererst müsste man jedenfalls die Verursacher ausfindig machen – ein Ding der Unmöglichkeit! Die Mülldeponien haben sich vom Land ins Meer «fortbewegt», das Meer ist längst zum gigantischen Müllschlucker geworden. Hilflos, ratlos wird das so zur Kenntnis genommen.