Kurios

Im vergangenen März stellte die Inhaberin der STI Group in D-Lauterbach, Dr. Kristina Stabernack (im Bild), das Unternehmen zum Verkauf. Nun wurde der Verkauf abgeblasen. Das Unternehmen teilte mit: «In den vergangenen Monaten wurde die zukünftige Weichenstellung des Unternehmens analysiert und jetzt abschliessend entschieden: Die STI Group bleibt inhabergeführt. Gespräche mit potenziellen Käufern haben Dr. Kristina Stabernack darin bestärkt, das seit 140 Jahren am Markt erfolgreiche Familienunternehmen weiterzuführen. Dr. Stabernack wird sich weiterhin auf ihre Funktion als Inhaberin konzentrieren und sich ihrem sozialen Engagement widmen.» Durch die gewonnene Planungssicherheit könne die Unternehmensführung gemeinsam mit den Mitarbeitenden die Entwicklung der STI Group weiter vorantreiben und ihren Kunden auch in Zukunft massgeschneiderte Lösungen bieten. Die STI Group steht für Verpackungen, POS-Lösungen und innovative Designs. – Ein nicht genannt sein wollender Schweizer Mitbewerber kommentiert: «Etwas beschämend. Nachdem man wie eine Hure an der Strasse stand, alle Freier nun die Firma in allen Details gesehen haben, zieht man sich wieder an und macht weiter. Wie soll das gut gehen!»