SIG weiterhin auf Wachstumskurs

Der Neuhauser Verpackungshersteller konnte seinen Kernumsatz um 7,5 Prozent auf 1,77 Milliarden Euro steigern – ohne positiven Einfluss von Währungen betrug das Wachstum 5,2 Prozent. «Dazu beigetragen haben alle Regionen», sagte CEO Rolf Stangl (im Bild). Am stärksten gewachsen ist die SIG Combibloc in Nord- und Südamerika (plus 9,7 Prozent). So verzeichnete der Konzern in Mexiko eine gewachsene Nachfrage nach Milch. Zudem wurden in Brasilien neue Abfüllanlagen installiert. In Asien sei das Wachstum auf ein günstiges Marktumfeld zurückzuführen (plus 6 Prozent). Wichtige Absatzmärkte waren neben China Thailand und Indonesien. Aber auch in der Region Europa/Naher Osten konnte ein Umsatzwachstum von 2,8 Prozent erzielt werden. Treiber ist insbesondere der Nahe Osten.