In der Krise gibt es Verlierer, aber auch Gewinner. Durch die Coronakrise ist Syntegon im Servicebereich stark gefragt.  Das leuchtet ein: Medizinische Produkte und Lebensmittel sind in der aktuellen Covid-19-Krise stark nachgefragt.
Das Unternehmen teilt in einer Medienmitteilung mit: «Im Zuge der Corona-Krise verzeichnet der Systemlieferant der Pharma- und Nahrungsmittelindustrie eine verstärkte Nachfrage im Service-Geschäft. Da die für Mai geplante grösste Branchenmesse interpack aufgrund der Corona-Krise auf das nächste Jahr verschoben wurde, präsentiert Syntegon seine neueste Prozess- und Verpackungstechnik bis 13. Mai 2020 auf einer virtuellen Messe. Besonderer Fokus liegt auf intelligenten und nachhaltigen Technologien für die Pharma- und Nahrungsmittel-Industrie.» 1,3 Milliarden Franken Umsatz machte Syntegon im Geschäftsjahr 2019. Beringen SH ist einer von 30 Standorten, die Syntegon weltweit betreibt.