Epidemiologe und Mitglied der Covid-19-Taskforce des Bundes, Marcel Tanner (im Bild), zeigte sich neulich wenig zuversichtlich bezüglich eines rasch verfügbaren Coronavirus-Impfstoffs. «Wenn alles sehr gut läuft, können wir in einem Jahr einen Impfstoff haben», sagte er. Allerdings sei der Stoff dann noch nicht produziert und verteilt. Produziert und verteilt, also auch verpackt. Vials, Spritzen, abgefüllt und verpackt – wer diesem Geschäftsmodell nachgeht, muss sich Gedanken machen, wie an eine Tranche dieses riesigen Geschäftspotenzials heranzukommen wäre. Die Weltgesundheitsorganisation WHO listet aktuell 76 Corona-Impfstoffprojekte weltweit auf. 71 befinden sich noch in der Entwicklungsphase, bei fünf Projekten sind die klinischen Tests bereits angelaufen. Noch muss indessen davon ausgegangen werden, dass Impfstoffe für die breite Bevölkerung frühestens Mitte nächsten Jahres zur Verfügung stehen werden. Man darf also keine Wunder erwarten. Aber sich marketingmässig bereits jetzt in Position zu bringen, ist sicher nicht falsch.