Es ist absehbar, die zweite Welle kommt, auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen. Offensichtlich ist, dass die Leute an dem Lifestyle VOR Corona wieder teilhaben wollen. Die Hooligans wollen wieder in die Fussballstadien, die Swingers in ihre Clubs, die Ferientechniker nach ihren Sehnsuchtsorten pilgern. Also überall dorthin, wo das Virus zugegen ist. Auch Sänger und Sängerinnen wollen wieder aus voller Kehle Gospelsongs und andere Töne von sich geben. Bei diesem Tun drohen die Aerosole ganz besonders. Das sind die Treiber, die Hotspots. Also: Knock-down, Lock-down? Schauen wir mal. Ob im Frühjahr die Messen interpack, Logimat und Anuga FoodTec wohl an den Start gehen können? Oder ob das Virus uns weiterhin bis dahin in Schach halten wird? Vorerst gilt die AHA-Formel: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske. Alles kann man nicht haben. De Fööfer ond s Weggli ond em Beck si Tochter…