Im letzten Herbst befragte Ipsos in einer Online-Stichprobe insgesamt 8’500 Erwachsene im Alter von 18 bis 65 Jahren in Grossbritannien, Frankreich, Polen, Deutschland, Italien und Spanien, Belgien, Dänemark, Finnland, den Niederlanden und Schweden sowie 500 Erwachsene im Alter von 18 bis 55 Jahren in Portugal. Die Studie zeigt, was sich aufgrund von Covid-19 verändert hat, welche Prioritäten geblieben sind und dass Nachhaltigkeit in ganz Europa an erster Stelle steht.
85 Prozent der Befragten gaben an, dass sie Produkte kaufen wollen, die so wenig Verpackung wie möglich verwenden. Fast ein Drittel (29%) will bestimmte Marken nicht mehr kaufen, weil deren Verpackung nicht nachhaltig ist. Fast die Hälfte (48%) der Online-Käufer sagen, dass sie eine nicht nachhaltige Verpackung im E-Commerce erhalten haben. Und jeder Fünfte (22%) sagt, dass er bei einigen Online-Händlern nicht mehr kauft, weil die Verpackung nicht nachhaltig war.