Immer mehr Markenprodukte, darunter auch Schokoriegel, werden in recyclingfähiges Papier verpackt statt wie bisher in Kunstststofffolien. Die Technologie und das Fachwissen kommen vom Verpackungsmaschinen-hersteller Syntegon aus Beringen SH. Was simpel tönt – einen Snack in Papier zu verpacken statt in eine Verbundfolie aus verschiedenen Kunststoffen –, erfordert intensive Entwicklungsarbeit. Einer der Knackpunkte: Das beschichtete Papier ist weniger schmiegsam als Kunststofffolie. Darum lässt es sich auf herkömmlichen Maschinen nicht so leicht formen; und die hauchdünne Barrierebeschichtung läuft Gefahr, verletzt zu werden. Als Folge davon ist der Produktschutz nicht mehr gewährleistet: Das verpackte Produkt könnte verderben, oder es könnten sich unappetitliche Fettflecken auf der Verpackung bilden. Die grösste Herausforderung besteht darin, auch bei Verpackungen aus recyclingfähigem Papier die Barriereschicht nicht zu verletzen und gleichzeitig das Packmaterial so zu versiegeln, dass die geforderte Dichtigkeit erzielt wird. Mehr…