Kann denn Luxus Sünde sein?

Koehler Paper und Mühle-Glashütte gehen Kooperation ein. Das Projekt «Nachhaltige Uhrenverpackung» der Unternehmen Koehler Paper und Mühle-Glashütte stellt die Entwicklung einer hochwertigen und zugleich nachhaltigen Verpackung für eine luxuriöse Uhr in den Fokus. Luxus schliesst Nachhaltigkeit nicht aus: Koehler Paper initiierte die Idee einer ökologischen Luxus-Verpackung aus 100 Prozent Recyclingpapier, in der eine hochwertige Uhr Platz findet. Als Kooperationspartner wurde das Familienunternehmen Mühle-Glashütte gewonnen, bekannt für seine hochwertigen Armbanduhren und nautischen Instrumente. Nachhaltigkeit und Recyclingfähigkeit sind die zentralen Anforderungen an die Verpackung, die Koehler zusammen mit Mühle-Glashütte und weiteren Projektbeteiligten entwickelt. Das Kooperationsprojekt macht deutlich, dass Luxus keine Sünde sein muss. CEO Thilo Mühle: «Die Natur in unserer schönen Region zu schützen ist mir nicht nur als Unternehmer, sondern auch persönlich wichtig. Deshalb beteiligen wir uns an der Entwicklung einer nachhaltigen Verpackung für unsere Armbanduhren.»