Camm Solutions: Bald eine echte Alternative zu Plastik?

Der Ersatz von Plastik durch recycelbare Materialien ist eine der grössten Herausforderungen auf dem Weg zu einer sauberen Umwelt. Mit einem neu entwickelten Material schafft es Camm Solutions gemäss eigener Aussage erstmals, alle positiven Funktionen von Plastik zu erhalten und die negativen zu streichen. «Das camm-Material ist ein Durchbruch», sagt Christoph Bertsch, Co-Founder und Managing Director (im Bild). «Es kann in so gut wie jede Form und Funktion gebracht werden und löst sich am Ende seines Lebenszyklus rückstandsfrei in Wasser auf.» Die patentierte Mischung aus umweltfreundlichen Materialien, die zunächst mit Papier kombiniert wird, ist langlebig, robust und kann genau wie Plastik für die Verpackung von Lebensmitteln und Non-Food-Gütern genutzt werden. Die Entsorgung für Verbraucher ist einfach: Die Verpackungen kommen in die Papiertonne und landen im Papier-Recycling. Durch die Zugabe von Wasser im Papierauflösungsprozess zerfällt das camm-Material schnell in seine ursprünglichen Bausteine: Sauerstoff, Kohlenstoff und Biomasse. Die übriggebliebenen Papierfasern werden vollständig für die Herstellung neuen Papiers genutzt. «Das Entscheidende dabei ist, dass camm keinerlei Nano- oder Mikroplastik hinterlässt, es bleiben keine Rückstände.» –> Ganzer Artikel