Unbeschichtetes Papier verschweissen

Das Ultraschallschweissen von unbeschichtetem Papier ist ein innovatives, umweltfreundliches Fügeverfahren, mit dem grosse Mengen an Energie und Ressourcen eingespart werden können. Patentinhaber Syntegon hat die Exklusivrechte für den Prozess an Herrmann Ultraschall übergeben. Dort will man das Verfahren zur Marktreife bringen und in der Verpackungsbranche etablieren. Was bisher unter Laborbedingungen erfolgreich bestätigt wurde, soll nun erstmals im industriellen Massstab etabliert werden. Dazu wird Herrmann Ultraschall den innovativen Prozess gemeinsam mit Kunden in seinen Ultraschall-Laboren an Anwendungen testen und optimieren. Bisher benötigte man einen Anteil an Kunststoff im Material, um Papier mit Ultraschall zu verschweissen. Darauf kann nun verzichtet werden, was neue Möglichkeiten für die umweltfreundliche Gestaltung von Verpackungen eröffne. Im Bild, v.l.: Die Geschäftsführer von Herrmann Ultraschall: CSO André Deponte; CEO Thomas Herrmann; CEO Dr. Michael Grosse, Syntegon; Stefan Brandstetter, Patentanwalt.