Lush in Flaschen aus «Meeresplastik»

Das Kosmetikunternehmen Lush steigt auf Flaschen aus Prevented Ocean Plastic um. Produziert werden diese in Grossbritannien, am Standort Düsseldorf sowie in Kroatien. Weitere Länder sollen folgen. Das britische Unternehmen stellt sukzessive auf Flaschen aus zertifiziertem, recyceltem Prevented Ocean Plastic um. Nicht die erste Massnahme im Kontext von nachhaltiger Produktion. Bereits seit über einem Jahrzehnt verwendet Lush 100% recyceltes PET für die durchsichtigen Flaschen. Nun also Prevented Ocean Plastic für die Grössen 100, 250 und 500 ml. Der für die Herstellung der neuen durchsichtigen Lush-Flaschen verwendete Kunststoff wurde in einem Umkreis von 50 km um eine Meeresküste oder eine grössere Wasserstrasse in Indonesien gesammelt. Indonesien wurde als gefährdetes Gebiet eingestuft, weil es an Infrastrukturen für Abfallmanagement und Recycling fehlt. Die Kombination aus Tourismus, wachsender Bevölkerung und fehlenden Anreizen für Müllsammlung birgt ein erhebliches Risiko für die Tierwelt und für ihre Ökosysteme durch Plastikverschmutzung. Das Plastik wird vor Ort gesammelt und zu den Sammelstellen gebracht, bevor es über Recyclingpartner zu den Verpackungsherstellern gelangt, die das Material an Lush weitergeben.